Neurofeedback (EEG Biofeedback)

Grafik, Leiterbahnen und das menschliche Gehirn

Was ist Neurofeedback?

Neurofeedback ist ein direktes Gehirnwellentraining. Durch den Trainingsprozess lernt das Gehirn mit größerer Sicherheit seine Arbeit zu optimieren. Das Ziel von Neurofeedback ist es, die Variabilität der Gehirnwellen zu trainieren, die Turbulenzen im ZNS zu vermindern. So wird dem ZNS geholfen, in einen ursprünglichen und flexiblen Zustand zurück zu kehren. Während dieses Trainings können sich vielfältige Symptome, welche scheinbar nichts miteinander zu tun haben, auflösen. Neurofeedback ist das Training der Selbstregulation und bewirkt eine harmonischere Funktion des Gehirns. Es ist ein Biofeedback-Verfahren, angewendet auf das Gehirn selbst. Die Selbstregulationsfähigkeit ist ein notwendiger Bestandteil einer guten und ausgewogenen Gehirntätigkeit.

Wofür ist Neurofeedback einsetzbar?

Zur Leistungssteigerung in Schule, Arbeit und Sport. Älter werdenden Menschen können wir helfen, eine gute Gehirnfunktion aufrechtzuerhalten. Nahezu jedes Gehirn, ohne Rücksicht auf sein momentanes Funktionsniveau, kann zu einer besseren Funktion und Stabilität trainiert werden.

Kann Neurofeedback diese Zustände heilen?

Wenn eine Dysregulation vorliegt, ist Selbstregulation das Ziel. Aber es sei betont, dass das Wort "Heilung" in diesem Falle nicht angemessen ist.

Das Training

Foto: Neurofeedbacktraining mit Frau Fischer-Ehrenreich

Wie wird trainiert?

Wir fixieren Elektroden auf der Kopfhaut, um die Gehirnwellenaktivität aufzuzeichnen. Die Signale werden vom Computer verarbeitet und wir erhalten Informationen über gewisse Schlüsselfrequenzen der Gehirnwellen. Wir geben die Informationen dieses "Verebbens" und "Fliessens" an Aktivität an die zu der Person zurück, die trainiert das Aktivitäts-Niveau zu verändern.

Zur Stabilisierung werden bestimmte Gehirnwellen gefördert, andere dagegen vermindert. Wir stellen diese Informationen der Trainingsperson in Form einer Animation auf dem Computerbildschirm zur Verfügung. Die Person kann diese Animation auf wirksame Weise mit ihrem Gehirn "durchspielen". So wird die Gehirnwellenaktivität in Richtung wünschenswerterer, besser regulierter Leistung geformt.

Neurofeedback hilf eine innere Anspannung zu lösen. Dient der Entspannung.

Was passiert, wenn Medikamente eingenommen werden?

Bei erfolgreichem Neurofeedbacktraining können Medikamente, die die Gehirnfunktion ansprechen, nicht länger benötigt werden oder sie können in niedriger Dosis verabreicht werden, da das Gehirn die Rolle der Regulation selbst übernimmt. Es ist für die Klienten daher wichtig, Neurofeedbacktraining und eine bestehende Medikation mit dem behandelnden Arzt abzustimmen.

Wenn Neurofeedback derart vielen Störungen begegnen kann, warum habe ich dann nicht schon vorher davon gehört?
Die Wirksamkeit von Neurofeedback ist seit über 30 Jahren in Studien dokumentiert. Ist in Canada, USA, der Schweiz und in Holland bereits flächendeckend im Einsatz. In Deutschland aber noch nicht so stark verbreitet.

Warum ist Neurofeedback für Sie interessant?

Foto: Anzeige Bildschirm beim Neurofeedbacktraining
  • Sind Sie gesund, möchten aber im Beruf und Sport bessere Leistungen erbringen?
  • Fühlen Sie sich gestresst und ausgebrannt?
  • Plagen Sie Ängste?
  • Ist Ihre Konzentration mangelhaft?
  • Ist Ihr Schlaf gestört?
  • Knirschen Sie nachts mit den Zähnen?
  • Fehlt Ihnen die Geduld und Motivation für autogenes Training, Yoga, Meditation?

Falls Sie bei einer oder mehren Fragen zustimmen können, könnte Neurofeedback Ihnen helfen.

Kontaktieren Sie uns!